HAGA AG, Rupperswil | Dämmungen aus Kork von HAGA, Naturbaustoffe, Rupperswil
Sparen Sie Heizkosten! Mit dem natürlichen Dämmstoff Kork im mineralischen WDVS dämmen Sie effizient, ohne Giftstoffe. Hier informieren.
Altbau Denkmalschutz Diffusionsoffen Dämmstoffe Elektrosmog Fassadendämmung Innendämmungen Kapillaraktiv Raumklima Renovation Sanierung WDVS
22821
post-template-default,single,single-post,postid-22821,single-format-standard,theme-bridge,woocommerce-no-js,wp-featherlight-captions,ajax_fade,page_not_loaded,,vss_responsive_adv,columns-4,qode-theme-ver-7.9,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Kork als natürliche Dämmung

06 Mag Kork als natürliche Dämmung

Es gibt mehr als einen Grund, Kork als Dämmstoff einzusetzen. Dass der Naturbaustoff unschlagbar ist, kommt nicht von ungefähr: Die Natur hatte Jahrtausende Zeit, die Rinde der Korkeiche den mitunter widrigen Umständen des Mittelmeerklimas anzupassen. Sie schützt die Korkeiche vor Hitze, Wasserverlust, Gewalteinwirkung von aussen und vor Bränden. Alles Eigenschaften, die Kork zu einem guten natürlichen Dämmstoff machen.

Ein natürlicher Dämmstoff mit vielen positiven Eigenschaften

Kork ist elastisch, aber dennoch höchst widerstandsfähig. Er ist wasserundurchlässig und doch atmungsaktiv. Kork ist ein natürlicher Biopolymer – oder anders gesagt, ein pflanzlicher Schaumstoff. Seine Dämmkraft senkt den Energieverbrauch, Heizkosten werden gespart. Dank seiner vielen positiven Eigenschaften eignet sich Kork hervorragend als Fassaden- und Innendämmung.

Kork ist:

  • sehr leicht, er hat ein Volumengewicht von 100 bis 250 kg/m3
  • resistent gegen Feuchtigkeit (nicht faulend) und viele Säuren
  • hat eine dampfdiffusionsbremsende Wirkung
  • hygroskopisch und «leicht feuchtevariabel» (im trockenen Zustand dampfdichter als im feuchteren Zustand)
  • zusammendrückbar und elastisch, ohne sich dabei nach der Seite zu dehnen
  • ein schlechter Wärmeleiter und hat dadurch beste Isolierfähigkeit
  • ein hervorragender Geräusch- und Schwingungsdämpfer
  • abschirmend gegen elektromagnetische Strahlung
  • schwer brennbar, im Brandfall entweichen keine schädlichen Gase und er tropft selbst bei extremer Hitze nicht
  • resistent gegen Schädlinge

Im Gegensatz zu vielen synthetischen Baustoffen verliert Kork seine Eigenschaften nicht, die wärme- und kältedämmende Wirkung von Kork bleibt stabil über Jahrzehnte. Die Kombination der Eigenschaften macht den Unterschied: kein anderes Material kann vergleichbar reagieren.

BIO-Korit ® Wärmedämmverbundsystem WDVS

An den Aussenwänden verliert ein Haus viel Wärme. Dank dem flexiblen Wärmedämmverbundsystem Bio-Korit können die Aussenwände maximal gedämmt werden, im Neubau wie bei einer Fassadensanierung. Der dickschichtige Aufbau ist unverrottbar und gewährleistet einen langjährigen Werterhalt des Objekts. Die mineralische Oberputzschicht schützt effektiv gegen mechanische Belastung und Witterung und bietet vielfältige Möglichkeiten bei der Fassadengestaltung. Das organo-mineralische Wärmedämmverbundsystem Bio-Korit von HAGA Naturbaustoffe zeichnet sich durch seine natürlichen, biozidfreien Baustoffe aus. Es wird seit vielen Jahren eingesetzt und entspricht der SIA-Norm.

Von der Hochschule Luzern geprüft

Das Bio-Korit Wärmedämmverbundsystem wurde im Auftrag von HAGA in Zusammenarbeit mit dem Hightech Zentrums Aargau von der Hochschule Luzern, Institut für Gebäudetechnik und Energie IGE im Herbst 2018 auf seine Leistungsgrenzen, im Speziellen das hygrothermische Verhalten, getestet. Die Tests fielen überzeugend aus. Auf drei verschiedenen Mauerwerken – Backsteinmauerwerk, Naturstein und Beton – wurde Bio-Korit mit herkömmlichen Dämmsystemen verglichen. Auf allen drei Mauerwerken zeigen die Testergebnisse, dass Bio-Korit gleich gute oder bessere Leistungen als die verglichenen Dämmungen erzielt.

Den ganzen Prüfungsbericht finden Sie hier.



0