HAGA AG, Rupperswil | Keine Dampfsperren dank diffusionsoffenen und kapillaraktiven Innendämmungen mit HAGA Naturdämmstoffen
Kapillaraktive und diffusionsoffene Naturdämmstoffe von HAGA ermöglichen Innendämmungen ohne Dampfsperren.
Innendämmung ohne Dampfsperren, Naturdämmstoffe, HAGA
18589
post-template-default,single,single-post,postid-18589,single-format-standard,theme-bridge,woocommerce-no-js,wp-featherlight-captions,ajax_fade,page_not_loaded,,vss_responsive_adv,columns-4,qode-theme-ver-7.9,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Keine Dampfsperren dank diffusionsoffenen und kapillaraktiven Innendämmungen mit HAGA Naturdämmstoffen

02 Фев Keine Dampfsperren dank diffusionsoffenen und kapillaraktiven Innendämmungen mit HAGA Naturdämmstoffen

Dampfsperren, die nicht sauber verarbeitet sind, führen zu grossen Schäden. Denn wenn die Dampfsperrschicht (Luftdichtschicht) undicht ist, kann Feuchtigkeit unkontrolliert in die Dämmung eindringen. Eine fehlerfreie Dampfsperre zu errichten ist in der Praxis aber nicht so einfach. Anschlüsse können oft nicht dicht abgeschlossen werden, Eingriffe ins Mauerwerk wie das Anbringen von Strom- oder Telefonbuchsen beschädigen die Folie.

Was ist also gegen Feuchtigkeit im Mauerwerk geeignet? Naturdämmstoffe von HAGA versuchen erst gar nicht, die Feuchtigkeit «auszusperren». Sie arbeiten mit ihr. Ist die Feuchtigkeit in der Luft höher als im Mauerwerk, nehmen Naturbaustoffe wie mineralische Dämmstoffe sie dank ihrer Diffusionsoffenheit  bis zum Feuchtigkeitsausgleich auf und speichern sie, bis die Luft wieder trockener ist. Dann geben die Naturbaustoffe die Feuchtigkeit wieder in die Luft ab. Kapillaraktive Dämmungen einzubauen, die wie ein Pufferspeicher wirken und deshalb keine Dampfsperren brauchen, wirken sich entlastend auf die Bauteile aus.

Die Systemaufbauten von HAGA bauen auf die vielseitigen Eigenschaften von Naturbaustoffen und sind frei von giftigen Zuschlagstoffen.



0