HAGA AG, Rupperswil | Salz in der Suppe
5218
post-template-default,single,single-post,postid-5218,single-format-standard,woocommerce-no-js,wp-featherlight-captions,ajax_fade,page_not_loaded,,vss_responsive_adv,columns-4,qode-theme-ver-7.9,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Salz in der Suppe

Salz im Bauwerk

01 Jun Salz in der Suppe

Salz ist für uns Menschen notwendig zum Leben. Doch beim Bauwerk sieht es etwas anders aus: hier zerstören Salze langfristig das Mauerwerk. Das Salz, welches das Mauerwerk zerstört, hat zwar nur entfernt mit unserem Speisesalz zu tun, entstand aber sehr ähnlich. Das Problem mit den Salzen ist, dass sie im Baustoff vorhanden und mehr oder weniger wasserlöslich sind. Dies wäre nicht weiter tragisch. Das Problem entsteht jedoch dadurch, dass es zur Kristallisation kommt, nachdem das Wasser verdunstet ist. Dann braucht das Salz Platz. Es dehnt sich, analog der Eisbildung, aus. Im weitesten Sinne können Salzschäden mit Frostschäden verglichen werden. Beide verursachen Abspaltungen / Abplatzungen von Baustoffen.

P1010651

Salzausblühungen, auch Effloreszens genannt, kommen sehr häufig bei alten wie auch bei neuen Gebäuden vor. Die Ursachen von Salzausblühungen sind, genauso wie ihr Vorkommen, sehr vielfältig. Aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk kommt häufig in alten Bauwerken vor. Auch bekannt ist die Baufeuchtigkeit bei ungenügend ausgetrockneten Neubauten. Es bildet sich Kondenswasser in Putzschichten. Weitere Folgen sind Wasserrohrbrüche, Salz durch Salz (Tausalz), Exkremente von Tieren vor allem in und an Ställen (Mauersalpeter). Dies sind nur einige Folgen der Salzausblühungen.

Bei der Mauersalzbekämpfung sind viele Lösungsansätze möglich. Manche setzen auf rein technische Massnahmen, andere auf physikalische und / oder chemische Eigenschaften der einzusetzenden Materialien.

Die meisten Massnahmen bekämpfen aber nur die Symptome und nicht das Problem. D.h.: solange die Ursache der entstandenen Feuchtigkeit nicht bekämpft und / oder erkannt wird, kann und wird es über kurz oder lang erneut zu Salzausblühungen kommen.

Die Spezialisten der HAGA AG haben jahrelange Erfahrung im Umgang mit Bausalzen. Mit einer persönlichen Beratung können wir Ihnen einen idealen Sanierungsvorschlag für Ihr Objekt machen. Geeignete Produkte sind Biotherm oder die HAGA Sanierputze.

Autor: Danilo Pantellini, HAGA AG Naturbaustoffe

Weitere Informationen:
HAGA SanierRestaurierputz (PDF)
HAGA Biotherm (PDF)



0