HAGA AG, Rupperswil | Heiz-/ Kühlsystem im Lehmbau
21052
page-template-default,page,page-id-21052,page-child,parent-pageid-19555,woocommerce-no-js,wp-featherlight-captions,ajax_fade,page_not_loaded,,vss_responsive_adv,columns-4,qode-theme-ver-7.9,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Heiz-/ Kühlsystem im Lehmbau

Heizsysteme und Kühlsysteme im Lehmbau sorgen für wohlige Wärme und angenehmes Raumklima

Das Wand- und Deckenheizsystem Naturbo Therm funktioniert im Prinzip wie die Sonne. Oder wie ein Kachelofen. Wir alle kennen die wohlige Wärme, die eine «Chouscht» ausstrahlt. Warum ist das so? Die vom erwärmten Lehm ausgesendeten langwelligen Infrarotstrahlen erwärmen nicht die Luft, sondern entfalten ihre Wirkung beim Auftreffen auf den Körper. Diese Art der Erwärmung oder der Kühlung wird als äusserst angenehm empfunden. Dank fehlender Thermik entsteht kein Luftzug, es wird kein Staub durch die Luft gewirbelt und die Luft trocknet nicht aus – ideal für Allergiker und Bewohner, die nicht gerne Staub wischen.

 

Das System muss nicht zuerst die Luft erwärmen, um die Wärme zu uns zu transportieren. Durch den direkten Weg der Wärmestrahlung reagiert das System extrem schnell. Das Heizen mit Naturbo Therm ist deshalb effizienter als die Erwärmung durch Wärmeleitung. Und senkt die Heizkosten. Selbst in den kälteren Jahreszeiten kann die Luftfeuchtigkeit konstant zwischen 45 und 55 % gehalten werden. Der Lehmputztrockenbau sorgt für feuchteregulierende Diffusion. Selbstverständlich verwenden wir fast zu 100 % biologische Substanzen.

Und das Beste kommt noch: Naturbo Therm ist auch ein Kühlsystem. Steigen die Temperaturen draussen auf schweisstreibende Höhen, können die Innenräume äusserst angenehm und ohne weitere Infrastruktur gekühlt werden. Einfach anstelle von heissem Wasser kaltes Wasser durch die Rohre fliessen lassen, und schon kann auf Ventilatoren und Co. verzichtet werden. Das Prinzip funktioniert wie bei der Heizung, einfach mit Kälte anstelle Wärme.

 

Das ideale Lehmputzsystem für Wände oder Decken – dämmt, heizt und kühlt

Durch die Holzweichfaserplatte als Trägerplatte verfügen die Wandheizungsplatten über eine Wärmedämmung direkt zur Rohbauwand. Die Heizenergie geht auf diese Weise fast ausschliesslich in den Raum. Auch wenn die Heizplatte an der Decke montiert ist, entsteht die Wärme – oder Kälte – vor allem im Bodenbereich. Das modulare System im Lehm-Trockenbau ist an der Wand und der Decke einfach zu applizieren

Die Vorteile des Lehmbausystems

  • Spart bis zu 18 % Heizkosten: Dank intensiver Wärmestrahlung kann die Temperatur um bis zu
    3° C gesenkt werden.
  • Kein Wärme- oder Kälteverlust: Die integrierte Dämmung, der Sandwichaufbau und die Trägerplatten aus Holzweichfaser verhindern einen Wärme- oder Kälteverlust über die Rohbauwand.
  • Effektive Kühlung im Sommer: Anstelle des warmen Wassers wird kühles Wasser durch die Rohre in den Lehmbauplatten gelassen. Die angenehmste und effektivste Kühlung!
  • Für Allergiker ein spürbarer Gewinn: Die konstante Luftfeuchtigkeit und die fehlende Staubaufwirbelung erzeugen ein nachhaltiges Wohlbefinden.
  • Effizient und schnell im Aufbau: Dank den bewährten Fertigbauelementen und dem modular aufgebauten Plattensystem beträgt die Montagezeit bei routinierter Abwicklung ca. 50 min /m2.
  • Beinahe uneingeschränkte Anwendungsmöglichkeiten. Auch ideal für Dachschrägen.
  • Funktioniert mit allen gängigen Heizsystemen: Sämtliche Heizungen mit Warmwasserverteiler können angeschlossen werden.
0